Home
Nach oben
Kulturhof Oma Inge
Streulicht
Weinfest
Feste
                            Kulturhof Oma Inge gUG,  

C. Bruns-Yilmaz

Schillerstrasse 40

55288 Schornsheim.

http://www.omainge.de 

post@omainge.de

 

 

   Kunstmarathon – ein Dorf zeichnet und malt

   26.05.2019 – 12.00 Uhr

  KULTURHOF OMA INGE SCHILLERSTRASSE SCHORNSHEIM. Ein Dorf zeichnet und malt und jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen.

  Eure Malmedien sind Papier, Leinwand, Holz oder jedes andere zweidimensionale Medium. Ihr zeichnet oder malt gerne (keine Fotografie).

  Ihr seid Profis oder Amateure. Ihr seid zwischen 4 und 99 Jahren alt. Dann trefft Euch bei uns (Kulturhof Oma Inge, Schillerstrasse 40 in Schornsheim)

  am 26. Mai ab 12.00 Uhr.   Euer Malmaterial (max. 3 Leinwände oder ähnliches) bringt ihr ebenso wie Eure Farben mit. Wir stempeln Euer Material

  ab und ihr zieht hinaus in die nähere Umgebung ( wir haben schöne "Malplätze" für Euch vorbereitet ) und setzt Euch einen halben Tag lang mit Eurer

  Umgebung künstlerisch auseinander.   Um 16 Uhr treffen wir uns wieder. Um 17 Uhr wird alles in einer öffentlichen Ausstellung prämiert.

  Wir schließen den Tag mit einem Imbiss und gemütlichem  Beisammensein. Die Teilnahme kostenlos, jeden erwartet ein kleines Geschenk.

 

 

 

 _____________________________________________________________________________________________________________________

Jazz bei Oma Inge: Florian Werther Quartett

Am 31.05. um 19.00 Uhr freut sich der Kulturhof Oma Inge, Schillerstrasse 40 in Schornsheim auf professionellen Jazz mit einem Gast aus den USA.

Es spielt das Florian Werther Quartett. Seit 2007 gibt es die Band um den Mainzer Kontrabassisten Florian Werther.

Heiko Hubmann (Trompete), Stefan Kowollik (Gitarre) und Jens Biehl (drums) komplettieren das Quartett Alle vier sind in der Jazzszene

des Rhein-Main-Gebiets bestens bekannt.

Das Repertoire Der Band besteht vorwiegend aus Werthers Eigenkompositionen. Die Musikstücke verbinden eingängige Melodien mit einer

abwechslungsreichen Rhythmik und einem besonderen Humor.

Einflüsse von Hardbop und Funk sind deutlich, wobei aber gerade die nicht traditionelle Besetzung mit Trompete und Gitarre den besonderen

Reiz dieses Quartetts ausmacht. Sowohl Hubmann als auch Kowollik überzeugen durch einen äußerst variablen Klang und eine expressive Dynamik.

Jens Biehl und Florian Werther verstehen es, ungerade Takte spielend leicht zum Grooven zu bringen. So präsentiert sich die Band voller Spielfreude,

virtuos und zeitgemäß.

Als besonderen Gast aus den USA begrüßen wir Carl Clements am Saxophon.

Tickets sind zum Preis von 12 € an der Abendkasse erhältlich. Eine Reservierung ist unter post@omainge.de möglich.