Pressemitteilung
Home
Über uns
Aus der Gemeinde
Fotosammlung
Feedback
Links

 

   Rückblick - Schornsheimer Kerbewanderung 2017 

 SCHORNSHEIM – Die wieder gut besuchte Kerbewandrung führte in diesem Jahr entlang der historischen Ortsgrenzen,

 dem ehemaligen Effenkranz, durch die Gemeinde. Hier wurden bei bestem Septemberwetter von den

 Teilnehmern verschlungene Wege und Pfade begangen, die für einige neu und für andere zumindest ungewohnt waren.

 

 Hermann Aumüller, Philipp Blödel und Günter Hammen erarbeiteten, wie bereits in den vergangenen Jahren auch, 

 eine kurzweilige Tour, die bei einem Begrüßungssekt am Kerbeplatz startete. Von dort ging es über den Standort der

 ehemalige Oberpforte und dem Gasthaus Winter zum Friedhof. Hier erfuhren die Teilnehmer einiges über

 frühere Religionsstreitigkeiten, aber auch manch heitere Anekdote bevor es über den jüdischen Friedhof in den „Weickert“

 ging. Dort konnte man vereinzelt noch den Ausschlag von Effenholz sehen, das in der Vergangenheit in einem dichten

 Kranz das Ort umfasste. Holzmangel, Finanzkrise und Expansionswille der Gemeinde und letztlich der Ulmensplintkäfer

 gaben dem historischen Effenkranz (Ulmenkranz) den Rest.

 

 Weiter ging es zum Verpflegungsstand der Kerbejugend, die an der alten Dreschhalle schon mit „Weck, Worscht

 und Woi“ warteten. Entlang des Heyerbachs ging bis „Zum Dockenborn“, der vor der Flurbereinigung das Ende

 des Ortes darstellte. Den Abschluss bildete wie immer Kaffee und Kuchen im Vereinsheim des Tennisclubs.

 

                             Foto: Heiko Schmittbetz, Ortsgemeinde Schornsheim

 

 Untertitel zum Foto:

 Gespannt lauschten die Wanderer den Anekdoten von Philipp Blödel am Eingang des Schornsheimer Friedhofs

 

 

V. i. S. d. P.:

Heiko Schmittbetz

Ortsbürgermeister

 

_____________________________________________________________________________

 Grußwort zur Schornsheimer Kerb 2017

    Liebe Schornsheimerinnen und Schornsheimer,  liebe Gäste,

   traditionell feiert Schornsheim am vierten Wochenende im September seine Kerb, zu der ich Sie herzlich einlade.

   Von Freitag, 22.09., bis Montag, 25.09., erwartet Sie ein buntes Programm, das unserer Vereine, Gruppen und

   Privatpersonen für Sie bereitet haben.

 

   Die offizielle Eröffnung der Kerb ist am Freitag um 18 Uhr mit dem traditionellen Platzkonzert des Kath. Musikvereins

   Gabsheim, dem Aufstellen des Kerbebaums durch die Kerbejugend und einem Beitrag der Kindergartenkinder.

   Nach dem anschließenden Kerbefußballspiel der 1. Mannschaft gegen Gau-Bickelheim findet die Kerbedisco

   in der Gemeindehalle statt. Die Bewirtung an diesem Abend übernimmt der TSV.

 

   Am Samstagabend lädt die Kerbejugend zu einem kurzweiligen Dorfgemeinschaftsabend mit verschiedenen Show-Acts

   bevor dann ab 21:30 Uhr Livemusik mit der Rock/Pop-Coverband Daddy-L startet.  

 

   Der Sonntag startet in diesem Jahr mit einem musikalischen Frühschoppen des Fördervereins der Freiwillige

   Feuerwehr im Gerätehaus. Schon ganz traditionell hingegen die Kerbewanderung am Sonntagnachmittag.

   Sie führt in diesem Jahr entlang der historischen Dorfgrenzen, dem früheren Effenkranz.

   Wie gewohnt werden Ihnen dabei in unterhaltsamer Weise Informationen zur Geschichte und Gegenwart

   von Schornsheim nähergebracht. Ein Verpflegungsstand sorgt für die Verköstigung während der Tour, die dann bei

   Kaffee und Kuchen im Vereinsheim des Tennisclubs endet.

 

   In der Gemeindehalle gibt es ab samstags deutsch/griechische Küche von Kostas und am Kerbemontag das

   Leberknödelessen.

 

   Der Kerbeplatz an der Gemeindehalle wird auch in diesem Jahr mit Autoscooter, Kinderkarussell, Schießstand sowie einem

   Crêpe- und Zuckerstand gut bestückt sein. An allen Tagen wird ein Ausschank direkt auf dem Kerbeplatz betrieben.

 

   Bei allen die sich an der Ausrichtung der Kerb beteiligen möchte ich mich schon jetzt recht herzlich bedanken.

   Einen besonderen Dank gilt der Kerbejugend, die sich wieder sehr für dieses Ereignis im Jahreslauf der Ortsgemeinde

   engagiert.  

 

   Ich wünsche allen Besuchern unterhaltsame und frohe Kerbetage bei hoffentlich schönem Wetter.

  

    Ihr

   Heiko Schmittbetz

   Ortsbürgermeister

 

Kerbejugend 2017

_____________________________________________________________________________

 Seniorenfahrt zum Geysir nach Andernach

 Auch in diesem Jahr organisierte die Ortsgemeinde für die Schornsheimer Senioren einen Tagesausflug.

 Durch das romantische Mittelrheintal fuhr man zum Geysir nach Andernach. Im dortigen Geysir-Zentrum ging es durch einen

 Vulkanschlot fiktiv „4000 m“ unter die Erde zum Ursprung des Geysirs. Mit dem Kohlenstoffdioxid (CO2) aus vulkanischem

 Ursprung, dem Antrieb des Geysirs, ging es dann durch die Ausstellung mit  vielen interaktiven Exponaten zurück zur

 Erdoberfläche.

 

 Nach einer Stärkung mit „Weck, Worscht und Woi“ fuhr man mit dem Schiff zum Naturschutzgebiet Namedyer Werth,

 um dort den beeindruckenden Ausbruch des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt live mitzuerleben. Der Mittag konnte

 dann in den malerischen Gassen von Andernach ausklingen, bevor der erlebnisreiche Tag mit gutbürgerlicher Küche

 in einer Binger „Woiwertschaft" seinen würdigen Abschluss fand.

 

 Alles in allem wurde die Seniorenfahrt von allen Beteiligten als sehr gelungener Tagesausflug angesehen.

   Foto: Heiko Schmittbetz, Schornsheim

   V. i. S. d. P.:

   Heiko Schmittbetz

   Ortsbürgermeister

_____________________________________________________________________________

Geschichtsabend: Laienschauspieler erinnern auf unterhaltsame Weise an Schornsheimer Historie

 Soll nur einer sagen, Frauen seien redseliger als Männer! Die Schornsheimer Bauern und Schneider jedenfalls, die sich über Jahre hinweg nach der Arbeit „uff’m Dalles“ trafen, hatten immer was zu „babbeln“.

Mehr in der AZ-Alzey unter:

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/vg-woerrstadt/schornsheim/geschichtsabend-laienschauspieler-erinnern-auf-unterhaltsame-weise-an-schornsheimer-historie_17857060.htm

_____________________________________________________________________________

Pressemitteilung

   „Rückblick: Info-Veranstaltung mit dem Pflegestützpunkt“

                                                                                                                                                         Schornsheim, den 29.03.2017

 Was tun wenn Pflege notwendig wird?

SCHORNSHEIM – In einer informativen Veranstaltung erfuhren die Teilnehmer von den Pflegeberaterinnen Sonja Hill und

Sabine Theis vom Pflegestützpunkt Wörrstadt-Wöllstein jede Menge Wissenswertes zum Thema Pflege,

den aktuellen Änderungen durch die Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade und an wen man sich bei verschieden

Fragen und Probleme zum Thema Pflege wenden kann.

 

Die Pflegestützpunkte sind ein kostenloses Beratungsangebot, welches sich an Menschen mit Behinderung,

ältere und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige wendet. Die Beratung erfolgt persönlich, vertraulich,

kompetent sowie trägerneutral und kostenfrei. Die Koordination aller Möglichkeiten der Versorgung im Pflege- oder

Krankheitsfall orientiert sich dabei an den Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen.

 

Neben den Beratungsangeboten des Pflegestützpunkts gibt es auch noch das Modellprojekt der Gemeindeschwester-Plus.

Die Gemeindeschwester besucht präventiv hochbetagter Menschen, die noch keine Pflege brauchen. Sie soll die

Wünsche, Sorgen und den eventuell vorhandene Unterstützungsbedarf ermitteln, über Freizeit- und Unterstützungs-

angebote  informieren und so ein "Kümmerer" vor Ort sein. Damit soll die Selbständigkeit ältere Menschen so lange

 wie möglich erhalten bleiben.

 

     V. i. S. d. P.:

     Heiko Schmittbetz

     Ortsbürgermeister

 

     Kontaktadresse:

    Pflegestützpunkt Wörrstadt-Wöllstein

    Rheingrafenstraße 4-6

    55286 Wörrstadt

   Tel. 06732/9329495

   Servicezeiten:

   Montag 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

   Dienstag 9:00 Uhr - 11:00 Uhr

 

Zum Bild im Anhang:

Untertitel: Sonja Hill (r.) und Sabine Theis vom Pflegestützpunkt Wörrtsadt/Wöllstein

Bildrechte: Kreisverwaltung Alzey-Worms / Andrea Maurer

 

 

     Gewerbegebiet-Sonnenhang-in Schornsheim freigegeben

      siehe Link

     http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/vg-woerrstadt/schornsheim/gewerbegebiet-sonnenhang-in-schornsheim-freigegeben_17790029.htm